Vorbeugender Brandschutz

By | 28. März 2011

Überall wo wir uns befinden, begegnen uns Brandgefahren, ob privat, unterwegs oder am Arbeitsplatz. Im Unternehmen ist natürlich der Arbeitgeber für den Schutz vor Brand verantwortlich.

Leider gibt es Unternehmen welche nur soviel wie nötig in Brandschutz investieren. Hier spart man allerdings am falschen Ende. Jährlich entstehen in der Schweiz Millionenschäden durch Feuer. Die Brandursachen können technische Defekte, offenes Feuer, feuergefährliche Arbeiten, menschliches Versagen oder Brandstiftung sein.

Für ein Unternehmen entsteht nicht nur der Brandschaden, sondern ggf. Personenschaden (die Mitarbeiter). Verdienstausfall bis zur Wiederaufnahme der Arbeiten ist dabei noch die weniger schlimme Folge. Verlust von Kunden, die zur Konkurrenz gehen, Verdrängung auf dem Markt sind auch nicht auszuschliessen. Das alles kann sogar zum finanziellen Ruin der Firma führen. Der wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmens hängt nun mal unter anderem von einem schaden freien, reibungslosen Ablauf des Betriebes ab.

Vorbeugender Brandschutz kann wie folgt aussehen:

Brandschutz

Dieser wir schon bauordnungsrechtlich vorgegeben. Die Mindestanforderungen zur Verhütung von Bränden und zur Vermeidung der Ausbreitung, zum Schutz von Menschen und der Umwelt, müssen gewährleistet werden. Für bestimmte Gebäude, wie z.B. Geschäfte und öffentliche Gebäude, wird ein Brandschutzkonzept verlangt. Dies gilt auch, wenn am Gebäude erhebliche Veränderungen vorgenommen wurden. Durch behördliche Abnahmen werden die genehmigten Brandschutzkonzepte regelmässig überwacht.

Brandversicherungen

Wer eine Feuerversicherung abschließen möchte oder eine Versicherung, die den Betrieb vor Unterbrechung schützt, muss mit strengen Anforderungen an den betrieblichen vorbeugender Brandschutz rechnen. Je besser die Sicherheits- und Brandschutzeinrichtungen eines Betriebes sind, umso geringer werden die Prämien. Auch hier muss das Unternehmen ein Brandschutzkonzept vorlegen.

 

Brandschutz und Arbeitsschutz

Der Arbeitgeber hat Maßnahmen zu treffen, die zur ersten Hilfe, Brandbekämpfung und Evakuierung der Beschäftigten notwendig sind. Er muss auch dafür sorgen, dass jederzeit alle Ausgänge und auch Notausgänge ungehindert erreichbar sind.

Brandschutzbeauftragte

Um die vielen Aufgaben zu erfüllen und die Vorgaben zu überprüfen, die hierzu gehören, werden in einigen Betrieben Brandschutzbeauftragte mit diesen Aufgaben betraut. Diese werden speziell dazu abgestellt.