Brandschutzberatung – Für mehr Sicherheit

Eine fachgemässe Brandschutzberatung kann im Notfall Leben retten, weil etwa beim Bau eines Gebäudes, auf die Vorgaben des Brandschutzberater geachtet wird. Bei der Brandschutzberatung dreht sich alles um den vorbeugenden Brandschutz und wie dieser umgesetzt werden soll. Der Brandschutz ist ein sehr umfangreiches Gebiet und ein Ingenieurbüro für Brandschutz oder auch ein einzelner Sachverständiger können eine solche Planung durchführen und den Kunden ausführlich beraten.

Gute Beratung zur Vorbeugung von Bränden

Vorbeugender Brandschutz ist auf jeden Fall das zentrale Element bei der Brandschutzberatung. Hier geht also darum, herauszufinden wie Brände verhindert werden können. Der Berater muss also dem Kunden zeigen, welche Massnahmen getroffen werden müssen, um grösstmögliche Sicherheit zu erreichen. Was muss getan werden, damit kein Feuer entsteht? Welche Vorsichtsmassnahmen müssen etwa in Unternehmen getroffen werden? Und so weiter.

Brandschutzberatung für Brandfälle

Darüberhinaus bezieht sich die Beratung rund um den Brandschutz aber auch auf Situationen, wo es zu einem Brand gekommen ist. In diesem Bereich des Brandschutzes geht es vor allem darum, dass im Voraus wichtige Fragen zur Sicherheit gestellt und beantwortet werden. Deshalb ist der Brandschutzberater hier dafür verantwortlich, Rettungspläne zu erstellen, Anweisungen für Mitarbeiter oder Bewohner zu definieren und vieles mehr. Einige konkrete Beispiele sind die folgenden:

  • Feuerwehrplan erstellen. Wenn die Feuerwehr am Gebäude ankommt, muss diese wissen, was zu tun ist.
  • Fluchtwege definieren. Im Brandfall sollen Mitarbeiter oder Bewohner in einem Gebäude wissen, wohin sie sollen. Fluchtwege müssen daher definiert sein.

Ablauf der Zusammenarbeit mit dem Brandschutzberater

Brandschutzberatung erklärtNach dem man einen Sachverständiger für Brandschutz beauftragt hat, benötigt dieser eine ganze Reihe an Informationen. Dazu gehören insbesondere Pläne des Gebäude, Informationen über die Nutzung der Anlage, genauer Ort und Umgebung und auch wie viele und welche Personen vor Ort anzutreffen sind. Alle diese Infos sind erforderlich, um den Brandschutz sicher zu planen. Nur so kann der Kunde korrekt beraten werden.

Im weiteren Schritt kümmert sich die Brandschutzberatung um die Ausarbeitung von Plänen und Brandschutzkonzepten. Dabei muss der Berater die verschiedenen Gesetze und Bestimmungen des jeweiligen Ortes beachten und gegebenenfalls mit Behörden zusammenarbeiten.

Im nächsten Abschnitt geht es um die Umsetzung der Planung. Hier muss die Brandschutzberatung prüfen, ob seine vorgegebenen Massnahmen bei Bauten wirklich umgesetzt werden. Unter Umständen müssen auch noch Anpassungen vorgenommen werden, da es während des Baus immer wieder zu Änderungen kommen kann.

Zum Schluss steht noch eine Brandschutzbegehung an. Hier wird dann kontrolliert, ob alles plangemäss umgesetzt wurde. Dabei werden Protokolle erstellt und eventuelle Mängellisten.

Bild: hbrinkman via sxc.hu