Brandschutz – Vorsorge rettet das Leben für Mensch und Tier

By | 18. März 2014

Brandschutz ist natürlich ein heikles Thema. Alle Bauherren und Mieter denken bereits darüber nach, was, wenn wirklich einmal ein Unglück geschieht. Der Schaden an einem Menschen oder an einem Tier ist tausendmal ärgerlicher als ein Materialienverlust. Jährlich sterben zu viele Menschen, da keine Brandschutzmaßnahmen getroffen wurden. Die richtige Brandschutzvorsorge verhindert einen Feuertod und sorgt dafür, dass erst gar kein Feuer entsteht oder bei einem Ausbruch, das Feuer sich nur sehr langsam verbreitet.

Brandschutz im Eigenheim

Bereits bei der Eigenheimplanung sind die baulichen Brandschutzmaßnahmen sehr wichtig. Bei einem Mehrfamilienhaus muss der Bauherr einige Auflagen beachten. Im Gegensatz zu einem Einfamilienhaus ist es eine Entscheidung des Bauherrn, welche Brandschutzvorsorge dieser treffen möchte, um sein Eigenheim brandsicher zu machen. Empfehlenswert sind beim Eigenheimbau brandungsgefährliche Materialien zu verwenden. Gipskarton oder Dachplatten sind schwer entflammbare Verkleidungsmöglichkeiten. Rauschutz- bzw. Feuertüren sind ebenfalls nicht mehr wegzudenken, um die einzelnen Stockwerke voneinander zu trennen. In diesem Fall kann sich das Feuer nicht so schnell ausbreiten. Elektro- und Wasserleitungen müssen in den Brandschutzwänden ebenso feuersicher gemacht werden.

Vorbeugende Brandschutzmaßnahmen

Vorbeugende Brandschutzmaßnahmen sind deshalb wichtig, damit das Feuer frühzeitig erkannt wird und Mensch und Tier im Haus gerettet werden können. Aus diesem Grunde sind hochwertige Rauchmelder Pflicht. Rauchmelder werden meist an der Raummittendecke installiert. Dieser schlägt sofort Alarm, wenn sich ein Rauch bildet. Im Badezimmer ist es unüblich, ein Rauchermelder anzubringen. Für die Küche sind entsprechende Löschdecken empfehlenswert, um das Fett, wenn es zu heiß geworden ist oder sich in einem Topf entzündet hat, zu ersticken.

Feuerlöscher sind bei einem Brand eine große Hilfe. Diese sind in der Anschaffung nicht besonders kostenintensiv, sollten daher immer griffbereit sein. In regelmäßigen Abständen sollten die Feuerlöscher nach Defekten überprüft werden.